20150304_logo02

 

 

 

 

 

 

 

 

Aményaglo

Im Rahmen der Ausbildung zum ehrenamtlichen Botschafter der International Justice Mission Deutschland e.V. (IJM) – einer Organisation, die sich weltweit um die Befreiung von Menschen aus Menschenhandel, Sklaverei und Zwangsprostitution einsetzt – kam Lydia Aményaglo auf Anraten des IJM Geschäftsführers Dietmar Roller, auf Hinrich Schliephack zu. Ihr Anliegen: die Gründung und der Aufbau einer ethisch-ökosozial ausgerichteten Modemarke, deren Kernanliegen es ist attraktive Mode mit afrikanischen Akzenten anzubieten, angemessenen Profit zu erwirtschaften und Frauen, die durch IJM (und andere Menschenrechts-Organisationen) gerettet wurden, in fairen Arbeitsverhältnissen zu beschäftigen. Dabei geht es gleichermaßen um wettbewerbsfähige Mode für definierte Zielgruppen und Märkte, sowie um die Wiederherstellung von individueller Menschenwürde und wirtschaftlicher Partizipation für die Beschäftigten.

Hinrich Schliephack unterstützt die Gründerin seit Sommer 2014 als Mentor und Coach sowie als Gründungspartner mit Schwerpunkt Business Development. Die Gründung des Unternehmens Aményaglo ist für das erste Halbjahr 2015 geplant. Die Finanzierung des Unternehmensaufbaus soll durch Crowdfunding erfolgen.

AMÉNYAGLO AMÉNYAGLO auf Facebook